Logo-Durlux- Rot-Gelb
Wir_bringen_Licht_in_ihr_Leben_NBanner
Wendel-Filament

Anwendungsmerkmale

Miniaturglühlampen werden in verschiedenen Ausführungen bei kommerziellen, industriellen und militärischen Anwendungen eingesetzt.Zur Erreichung der optimalen Lampenleistungen sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • – Betriebsspannung
  • – Schock und Vibration
  • – Schalthäufigkeit
  • – Umgebungseinflüsse

Der wichtigste Punkt ist zweifellos die Betriebsspannung, da diese Strom, Wendeltemperatur und Lichtstärke direkt beeinflusst.

 

Aufbau

Das <<Herz>> jeder Lampe ist der Wendel.                                                                Unsere Herstellerfirmen verwenden ausschliesslich Wolframdraht für die Fertigung, der höchsten Qualitätsanforderungen entspricht. Die Drahtlänge ist proportional der Lampennennspannung und schwankt je nach thermischer Belastung zwischen 3,5 und 5 mm pro Volt. Um die benötigten Längen in den Lampen unterzubringen,werden die Drähte je nach Erfordernis zu Einfach- oder Doppelwendeln spiralisiert.

 

Definitionen

 

 

Nennspannung

 

 

Auf die Nennspannung beziehen sich alle technischen Angaben wie Nennstrom, Lichtstärke und Lebensdauer.

Nennstrom

 

Der Nennstrom fliesst bei Nennspannung durch den Wendel. Seine Einheit ist das Milliampere (mA).

Leistung

 

 

 

Die Nennleistungsaufnahme ist das Produkt aus Nennspannung und Nennstrom und wird in Watt (W) angegeben. Die normale Fertigungstoleranz beträgt +10%.

Lichtstrom

 

 

 

 

 

 

Die Helligkeit einer Glühlampe wird in der europäischen Literatur meist durch den Lichtstrom charakterisiert und in Lumen (Im) angegeben. In der angloamerikanischen Literatur wird der Begriff <<mittlere sphärische Lichtstärke>> verwendet und in <<Mean Spherical Candle Power>> (M.S.C.P.) angegeben. Beide Masseinheiten lassen sich ineinander überführen: Lichtstrom (in Lumen) = 12,57 x(M.S.C.P.).

[Wir über uns] [Produkte] [Katalog] [Kontakt] [AGLB]
GutWind Computer - Logo- 003